Granetalsperre (Rundweg)

Diesmal ging es im großen Rudel um die Granetalsperre in der Nähe von Goslar. Gestartet sind wir auf einem Parkplatz unterhalb der Staumauer.

IMG_0050

Unser Weg führt uns zuerst über die Staumauer zu einem Geocache der in der nähe der Staumauer lag und dann weiter in Richtung der einzigen Stempelstelle die wir heute besuchen wollten.

IMG_0034

Nach einem ausgiebigen Mittagessen ging es weiter entlang der Granetalsperre, da wir auch noch ein paar Informationen für einen Earthcache einsammeln mussten. Die Geologie rund um die Talsperre ist schon wirklich beeindruckend.

IMG_0036

Die Wetterlage im Harz ändert sich sehr schnell und so hatten wir auch den ein oder anderen Regenschauer und konnten dabei noch Bewohner die sich gerne nach einem Regen sehen lassen beobachten.

IMG_0044

Während unserer Wanderung rund um die Talsperre konnte noch viele Geocaches gesucht werden und wir kamen mal wieder an wirklich beindruckende Orte des Harzes.

IMG_0037

Da es sehr viele Geocaches rund um die Talsperre gibt verlinken ich diesmal nicht alle.

Wer meinen Spuren folgen mag, dem wünsche ich viel Spaß.

Track zum Download:

Granetalsperre (Rundweg)

Harzer Wandernadel:

HWN 110 – Granestausee

Geocaches:

Geologische Wanderpfade Nordharz – Granetalsperre

Auf den Spuren von Guybrush Threepwood -1-

Dreibrodestein – Rehberger Grabenhaus (Rundweg)

Heute war es mal wieder soweit, das ich eine Tour im Harz geplant hatte. Zu zweit macht es mehr spaß und deshalb haben wir uns im gewohnten Wanderteam mal wieder getroffen. Diesmal waren ein paar Earthcaches und Stempelstellen rund um Sankt Andreasberg geplant. Gestartet sind wir am Parkplatz „Dreibrodestein“.

IMG_0002

Vom Parkplatz aus sind wir erst einmal ca. 1 KM über einen kleinen Wanderweg in Richtung Waager Planweg gewandert. An einer Kreuzung ging es dann rechts ab und in ca. 100 Metern erreichten wir schon bald die erste Stempelstelle am „Dreibrodestein„.

IMG_0004

Über einen schmalen Wanderpfad ging es dann erst einmal wieder zurück in Richtung Parkplatz. Von dort aus ging es  auf die andere Seite der L519 über den Rudolf-Meyer-Weg weiter in Richtung Rehberg Planweg. An einer Spitzkehre ging es dann über einen kleinen Wanderweg in Richtung des ersten Earthcaches am Goetheplatz.

IMG_0025

Entlang des Rehberg Graben, führte uns der Weg zum nächsten Earthcache und der letzten Stempelstelle am Rehberg Grabenhaus.

IMG_0043

Nach einer kleinen Mittagspause ging es dann weiter entlang des Rehberg Graben und wir erreichten nach ca. 1,5 KM dann auch bald wieder den Parkplatz.

Wer meinen Spuren folgen mag, dem wünsche ich viel Spaß.

Track zum Download:

Dreibrodestein – Rehberger Grabenhaus (Rundweg)

Harzer Wandernadel:

HWN 154 – Dreibrodestein

HWN 155 – Rehberger Grabenhaus

Geocaches:

Der Basaltstreit – Goetheplatz am Rehberger Graben

Rehberger Graben (Granit des Brockenmassivs)

Goetheklippen